Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte
Zur oberen Navigationsleiste Zum Seiteninhalt Zur unteren Navigationsleiste
Bisherige Preisträger:

Letzte Änderung: Montag, 7. July 2016, 10.56 Uhr
Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte:

22.04.2016
Pressemitteilung-Nr. 4/16:

Arbeit für Soziale Bürgerrechte im Turm


Lutz Götzfried wird mit dem Marburger Leuchtfeuer 2016 ausgezeichnet. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies wird ihm die undotierte Auszeichnung am Mittwoch (1. Juni) bei einer Feierstunde um 11 Uhr im Historischen Saal des Marburger Rathauses überreichen. Die Laudatio hält der Diplom-Psychologe Roland Stürmer. Die Preisbegründung wird Egon Vaupel als Sprecher der Jury vortragen.  mehr...



Weitere Pressemitteilungen
12.06.2016

Laudatio von Roland Stürmer


Zur Verleihung des Marburger Leuchtfeuers 2016 an Lutz Götzfried


Der Diplom-Psychologe Roland Stürmer hat am Mittwoch (1. Juni) im Historischen Saal des Marburger Rathauses die Laudatio auf den Leuchtfeuer-Preisträger Lutz Götzfried gehalten. Sein Redemanuskript dokumentiert die HU Marburg in unbearbeiter Form. mehr...

02.06.2016

Was ist "krank" und was ist "normal"?: Lutz Götzfried erhielt das Marburger Leuchtfeuer 2016


"Die sozialpolitische Landschaft in Marburg und weit darüber hinaus wäre ohne Lutz Götzfried ärmer." In diesem Satz fasste Roland Stürmer sein Lob für den Preisträger des Marburger Leuchtfeuers 2016 zusammen. Der Psychologe und ehrenamtliche Stadtrat der Universitätsstadt Marburg hielt am Mittwoch (1. Juni) die Laudatio auf Götzfried. Mit dem Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte haben die Universitätsstadt Marburg und die Humanistische Union (HU) den gelernten Buchbinder und Sozialarbeiter bei einer Feierstunde am Mittwoch im Historischen Saal des Marburger Rathauses ausgezeichnet.
MEHR zum Text 1249
01.06.2016

Wir sanften Irren und die weiße Kutsche: Dankesworte des Preisträgers Lutz Götzfried


Als Herr Hanke mich anrief und mir die leuchtende Botschaft überbrachte, war das natürlich eine große Überraschung für mich, denn ich wäre bei der Auswahl des Preisträgers nie auf mich selber gekommen und auch nicht darauf, dass ich einmal die Ehre habe, zu dem besonderen Kreis der bisherigen Preisträger gehören zu dürfen. Nachdem dann aber viele meiner Freunde gesagt haben, "ja Lutz, mach dir mal keine Sorgen, diese Auszeichnung haste doch verdient…" und ich die Ausführungen meiner Vorredner und die vielen anerkennenden und wohltuenden Worte zu meiner Arbeit gehört habe, nehme ich die Auszeichnung nun gern und ohne wenn und aber und frohen Mutes an. Ich bin sehr glücklich darüber. Ganz herzlichen Dank Ihnen allen für die hohe Wertschätzung meiner Arbeit.
MEHR zum Text 1248

Weitere Texte
24.06.2014
Tagung "10 Jahre Marburger Leuchtfeuer" am 14. Juni 2014
Die Tagung zum Stand der Sozialen Bürgerrechte hat am Samstag (14. Juni) stattgefunden. Die Beiträge wurden als Videos dokumentiert. mehr...

14.06.2005
Marburger Leuchtfeuer 2005
Erstmals wurde das "Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte" am 14. Juni 2005 verliehen. Preisträgerin war die Frankfurter Hörfunk-Journalistin Ulrike Holler.  mehr...


24.11.2005
Ausschreibung zum Marburger Leuchtfeuer
Mit dem "Marburger Leuchtfeuer für Soziale Bürgerrechte" würdigen die Universitätsstadt Marburg und die Humanistische Union (HU) herausragendes Engagement für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben.   mehr...


Aktueller Termin:

Mittwoch, 01.06.2016 - 11:00 Uhr

Leuchtfeuer-Preisverleihung 2014

Veranstaltungsort: 
Eingetragen von: Franz-Josef Hanke am 03.12.2012

mehr...

Schon 76 Besucher

© 2005 - 2016 by Humanistische Union Marburg